Du bist brilliant

Posted by admin on  31. Oktober 2016
0
Category: Blog
Wie oft leben wir nicht das, was in unserem tiefsten Herzen brennt? Wir finden viele Gründe und Argumente: Zu wenig Zeit, zu unsicher, zu wenig aussichtsreich, zu dies zu das…. Marianne Williamson trifft mitten ins Herz: „Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt.“ Den ganzen Text gibt es auf meiner Facebookseite: https://www.facebook.com/Eva-Maria-Pitman-Inspire-1461989577360685/

Bewusst Lächeln hilft

Posted by admin on  24. Oktober 2016
0
Category: Blog
Es gibt die sogenannte Facial-Feedback-Hypothese die besagt, dass die Bewegung unserer Gesichtsmuskeln das eigene emotionale Erleben beeinflussen. Das bedeutet, wenn wir uns bewusst dazu entscheiden, ein Lächeln ins Gesicht zu bringen, kommen wir in eine bessere Stimmung. Es gibt dazu zahlreiche Studien. Der Mannheimer Psychologe Fritz Strack fand heraus, dass das Spiel der Gesichtsmuskeln die Gefühlslage steuert. Strack machte einen Experiment und zeigte Versuchspersonen einen Cartoon. Eine Teilnehmergruppe hielt einen Bleistift zwischen den Lippen, die

Meditation im Alltag

Posted by admin on  18. Oktober 2016
0
Category: Blog
Wie schwierig und herausfordernd es ist, im Alltag bei uns zu sein, wissen wir alle. Und dennoch lade ich Dich ein: Nütze für Dich immer wieder ganz bewusst ein paar Mini-Augenblicke über den Tag verteilt, zu Dir selbst zu kehren, Dich zu fragen: „Wie geht es mir gerade“, dies einfach nur wahrzunehmen, ohne es zu bewerten. Du kannst auch in Dich hineinspüren: „Wie fühlt sich mein Körper an?“ Dabei kannst Du Dich beispielsweise auf einen

Studie Achtsamkeitsmeditation

Posted by admin on  10. Oktober 2016
0
Category: Blog
Vor kurzem wurde wieder eine Studie zum Thema Achtsamkeitsmeditation veröffentlicht. Zwei Probandengruppen wurden in jeweils einer anderer Methode geschult. Die eine Gruppe bekam einfache Entspannungstechniken beigebracht, die andere wurde in Achtsamkeitsmeditation eingeführt. Beide Gruppen fühlten sich nach dem Üben entspannter und kraftvoller. Jedoch nur bei der Gruppe, die Achtsamkeitsmeditation betrieben hatte, waren auch im Gehirn Veränderungen sichtbar. Hier finden Sie den Post dazu vom 20.10.2016 auf meiner Facebookseite: https://www.facebook.com/Eva-Maria-Pitman-Inspire-1461989577360685/ Meditation und Achtsamkeitstrainings sind durch zahlreiche

Selbstachtung

Posted by admin on  16. April 2016
0
Category: Blog
Virginia Satir „Auf der ganzen Welt gibt es niemanden, der genauso ist wie ich. Ich bin ich, und alles, was ich bin, ist einzigartig. Ich bin für mich verantwortlich, ich habe alles, was ich hier und jetzt brauche, um voll und ganz zu leben. Ich kann mich entscheiden, das Beste von mir zu zeigen, ich kann mich entscheiden, zu lieben und in meinem Leben einen Sinn und im Universum eine Ordnung zu finden. Ich habe

Leave a Comment